Skip to main content

Branchen im Wandel: Es gibt nichts, was wir nicht digitalisieren!

Von 22. Juni 2021September 29th, 2021Branchen-Insights

Erinnerst Du Dich noch an die Zeiten, als wir unter dem Namen “E2N Gastro” bekannt waren? Wieso hießen wir früher so – ist Mitarbeitermanagement etwa nur in der Gastronomie relevant? Und was führte zur Umbenennung? Starte mit uns eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit und lerne daraus für Deine Zukunft: Wir zeigen Dir, für welche Branchen die Digitalisierung relevant ist und ob auch Dein Unternehmen von E2N profitieren kann.

Digitalisierung in allen Branchen

Started with Gastro, now we’re here

Es begann im Jahre 2009 mit dem alles verändernden Satz „Wir machen mal was zusammen“. Was als simple Idee anfing, wurde aus dem Bedürfnis von Kunden weiterentwickelt. Im Laufe der Zeit wurde das anfängliche Garagenbüro erwachsen, bis 2014 die E2N GmbH geboren war. Doch blicken wir einmal hinter die Kulissen:

Da wir größtenteils selbst aus der Gastronomie stammen, können wir uns sehr gut mit deren Problemen identifizieren. Unsere Kunden kamen zunächst vorrangig aus der Gastronomie, sodass wir die Software dementsprechend an ihre Bedürfnisse anpassten. Daher war auch der Name E2N Gastro zunächst völlig logisch und perfekt für unsere Zielgruppe.

Doch natürlich gehen wir mit der Zeit und sorgen auch in unserer Software für stetigen Fortschritt: So kamen immer mehr Kunden aus der Hotellerie, Bäckerei und Systemgastronomie hinzu sowie Unternehmen aus völlig neuen Branchen.

Unser System ist so allgemein aufgestellt, dass es flexibel bleibt – und dennoch so speziell, dass es jeden Betrieb auf seinem persönlichen Weg zum Erfolg unterstützt. Wer Wert auf ein smartes Mitarbeitermanagement, intuitives Handling und effiziente Personaleinsatzplanung legt, ist bei E2N goldrichtig.

Digitalisierung quer durch alle Branchen

Zum Frühstück eine WhatsApp-Nachricht, heruntergespült mit einem kräftigen Schluck Onlinenews. Tagsüber bezahlst Du Deine Einkäufe per Onlinebanking. Abends streamst Du auf dem Sofa Deine Lieblingsserie und bestellst nebenbei online eine leckere Pizza. Herrlich, wie sehr die Digitalisierung unser Leben vereinfacht!

Dass der digitale Wandel den privaten Alltag nachhaltig verändert hat, steht außer Frage. Auch im beruflichen Umfeld hat die Digitalisierung längst Einklang gefunden: Oder wie oft versendest Du noch Briefe an Geschäftspartner, anstatt einfach eine E-Mail zu senden?

Doch wer richtig digitalisiert, der wandelt nicht bloß analoge Prozesse in digitale um. Denn Digitalisierung allein reicht einfach nicht. Du musst an Deine innersten Abläufe herangehen, sie unter die Lupe nehmen und Dich fragen: Ist das schon der bestmögliche Zustand oder kann ich noch etwas optimieren? Nur so kann ein Unternehmen erfolgreicher wirtschaften und wettbewerbsfähig bleiben – und nicht etwa durch simples Digitalisieren bestehender, suboptimaler Prozesse. Doch wie genau schaffst Du das?

Blicke in die Blackbox Deines Betriebs

Es ist ziemlich verlockend, funktionierende Prozesse einfach weiter laufen zu lassen – ganz nach dem Motto: “Never change a running system”. In Wahrheit klingt dieser Spruch jedoch eher nach Angst vor dem Neuen und Unvorhersehbaren. Aber was hat das mit Digitalisierung zu tun? Es ist Zeit für eine kurze Story! Schauen wir uns einmal das Unternehmen von Markus an:

Markus ist Inhaber des Restaurants Wine & Dine in Leipzig und führt den Betrieb in dritter Generation. Als Markus das Geschäft von seinem Vater übernahm, funktionierten alle Abläufe und er schrieb schwarze Zahlen – aber niemand wusste so wirklich, WARUM. Alle Prozesse liefen schon seit 20 Jahren so und wurden nie hinterfragt. Das war Markus natürlich nicht genug: Er wollte unbedingt herausfinden, worin der Erfolg des Restaurants lag und ob sich nicht sogar etwas optimieren ließe.

Es erfordert eine ordentliche Portion an Mut, um wie Markus ins Innerste seines Betriebs zu blicken. Alles in die Einzelbestandteile zu zerlegen und zu prüfen, ob der bestehende Weg auch der beste Weg ist – oder ob sich etwas verbessern ließe. Als Unternehmer ist es ausgesprochen wichtig, sich zu verändern, um somit wettbewerbsfähig zu bleiben.

Genau an dieser Stelle hilft die Digitalisierung: Mit ihrer Hilfe kannst Du die Blackbox Deines Unternehmens öffnen und Einblicke bekommen, die Du davor nie hattest. Nehmen wir digitalisiertes Mitarbeitermanagement als Beispiel. Zuvor waren Arbeitszeiten und Umsatzzahlen an verschiedenen Orten verstreut notiert und schwer zu überblicken. Erst mit Hilfe einer Software hast Du alle wichtigen Daten an einem Ort gebündelt und übersichtlich sortiert. Jetzt siehst Du auf einen Blick:

  • Wie pünktlich ist Dein Personal? Womöglich runden manche Angestellte ihre Arbeitszeiten auf den Stundenzetteln auf, was Dich aufs Jahr gerechnet eine Menge Geld kostet. Hier hilft minutengenaue, digitale Zeiterfassung.
  • Wie viele Plus- und Minusstunden hat jeder Mitarbeiter? Verhindere rechtzeitig, dass am Jahresende – zur umsatzstarken Weihnachtszeit – viele Angestellte ihre Überstunden abbauen müssen und Dir Personal fehlt.
  • Liegen Deine Personalkosten im Rahmen? Der Personaleinsatz in der Gastronomie beträgt im Schnitt 30 %, passe bei Bedarf Deine Personalplanung daran an.

Zahlen, die Du zuvor schätzen musstest oder nur aus dem Bauch heraus bestimmt hast, liegen Dir nun digital und präzise vor – und in Echtzeit: Du siehst sie also nicht erst Monate später in der BWA, sondern live und kannst direkt reagieren. Prozesse, die früher nie greifbar waren und in einer Blackbox verschwanden, kannst Du nun offen darlegen und hinterfragen! Die Digitalisierung eröffnet Dir neue Chancen, Dein Unternehmen noch erfolgreicher zu leiten.

8 Gründe, warum E2N ideal für alle Branchen ist

Wir bei E2N sehen in der Digitalisierung Deine Erfolgschance. Prozesse werden optimiert und Du hast wieder Zeit, Dich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Dabei lösen wir nicht nur Deine Probleme, sondern decken in erster Linie auch welche auf: Dank digitalem Mitarbeitermanagement erhältst Du einen Überblick über die Pünktlichkeit Deines Personals, über Personalkosten und viele weitere relevante Daten – und kannst gezielt reagieren sowie optimieren.

Wenn Du Dich nun fragst: Ist es denn nicht aufwendig, eine neue Software einzuführen? Lohnt sich Digitalisierung für mich? Dann ist unsere Antwort: Digitalisierung ist eine große Chance für alle Branchen! Du bekommst die perfekte Möglichkeit, die Dinge anzufassen, Prozesse zu analysieren und zu verbessern. Mit E2N geht das viel leichter als Du denkst:

  • Jedes Unternehmen, das Angestellte hat, muss deren Personaldaten verwalten: Denn jeder Mitarbeiter hat das Recht auf Auskunft bezüglich der beim Arbeitgeber gespeicherten Daten zu seiner Person und darf seine eigene Personalakte stets einsehen – das funktioniert dank E2N Perso ganz einfach.
  • Wer Mitarbeiter hat, muss in der Regel auch Urlaubsplanung machen, Krankheitsfälle verwalten, Plus- sowie Minusstunden berechnen und vieles mehr. All das geht dank E2N sehr schnell und übersichtlich.
  • Auch wenn die Aufzeichnungspflicht für Arbeitszeiten nur für gewisse Branchen gilt, dokumentieren die meisten Betriebe ihre Arbeitszeiten. Mit unserem Stempelsystem kannst Du die Zeiten Deiner Mitarbeiter minutengenau erfassen und somit Plus- sowie Minusstunden überblicken.
  • E2N erleichtert die interne Kommunikation und macht Abläufe transparenter. Das wiederum erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit und trägt somit zum Unternehmenserfolg bei.
  • Auswertungen helfen Dir dabei, alle relevante Daten im Blick zu behalten und Rückschlüsse ziehen. Zum Beispiel verursacht aufgestauter Resturlaub Kosten und mindert die Leistung Deiner Mitarbeiter: Fordere Deine Angestellten dazu auf, ihren Urlaub rechtzeitig zu nehmen.
  • Die Personaleinsatzplanung ist für jeden Betrieb hilfreich, in dem nicht alle Mitarbeiter feste Arbeitstage haben. Aber auch wir bei E2N schreiben trotz fester Tage immer Dienstpläne: Denn so sieht man auf einen Blick, ob sich jeder ein- und ausgestempelt hat.
  • Sobald ein Betrieb vorausschauend Plus- sowie Minusstunden oder Verdienstgrenzen kalkulieren muss, ist E2N genau richtig – wie beispielsweise in medizinischen Betrieben.
  • In einigen Branchen wie dem Gastgewerbe, Einzelhandel oder Supermarkt wird umsatzgestützt geplant: Mit E2N geht das im Handumdrehen! Ein hoher geplanten Umsatz bedeutet, dass mit hohem Kundenaufkommen zu rechnen ist und somit mehr Personal vor Ort benötigt wird.

Wenn Du Arbeitszeiten erfassen, Personaldaten verwalten und operativ planen musst, bist Du bei uns genau richtig. E2N ist eine Komplettlösung, mit der Du effizienter arbeitest und in die Blackbox Deines Unternehmens blickst. Zudem sparst Du wertvolle Zeit und Kosten bei der Personalverwaltung. Hier siehst Du eine Auswahl der Branchen, in denen unsere Kunden mit E2N arbeiten:

Wir helfen Dir, digital durchzustarten

Digitale Prozesse vereinfachen in jedem Unternehmen die Arbeitsabläufe. Und das von der Datenverwaltung über die Kommunikation bis hin zur Zeiterfassung jedes Mitarbeiters. Wer bis auf die letzte Sekunde mit Veränderungen wartet, kann im Zweifel schon zu spät sein. Hinterfrage jetzt bestehende Prozesse und sei Gestalter Deiner Zukunft – und nicht bloß Zuschauer.

Wir sind davon überzeugt, dass jedes Unternehmen von E2N profitieren kann. Also haben wir der Gastronomie nicht den Rücken zugekehrt, nein: Wir haben uns geöffnet für jede einzelne Branche. Entdecke mit uns die unendlichen Chancen der Digitalisierung und nutze sie für Deinen Erfolg.

Anastasia Flit

Anastasia Flit

Team: Marketing • E2N Familienmitglied, weil: sie als Wortakrobatin und Online-Marketing-Expertin frischen Wind in den Content von E2N bringt. Mit ihrer Leidenschaft für Nachhaltigkeit zaubert sie das gesamte Büro grüner. #govegan