Skip to main content

5 Gründe, warum sich Gutscheine für Deine Gastronomie lohnen

Von 13. Mai 2022Mai 17th, 2022Branchen-Insights, Gastbeitrag

Keine Frage: Gutscheine sind eines der beliebtesten Geschenke überhaupt. Durch Lockdown und eingeschränkte Möglichkeiten haben die Klassiker unter den Geschenken ein standfestes Comeback hingelegt. Laut einer Statistik von Statista aus dem Jahr 2022 schenken sogar 47 % der Befragten bevorzugt Geldgeschenke oder Gutscheine, um ihren Liebsten eine Freude zu bereiten. Klar – denn schnell und einfach besorgt lassen sie den Beschenkten einen großen Spielraum zur eigenen Entscheidung und stehen für eine einzigartige Flexibilität.

Erfahre fünf spannende Gründe, wieso es sich gerade in der Gastronomie lohnt, im Gutschein-Game durchzustarten und wieso die Umsetzung dabei sogar ganz easy möglich ist.

Gutscheine in der Gastronomie: Gruppe von glücklichen Menschen stoßen mit Getränk an: Tipps für Gutscheine in der Gastronomie

© PayNowEatLater – Dahlina Sophie Kock

Gutscheine in der Gastronomie: Gruppe von glücklichen Menschen stoßen mit Getränk an: Tipps für Gutscheine in der Gastronomie

© PayNowEatLater – Dahlina Sophie Kock

1. Grund: Mund-zu-Mund-Propaganda der besten Form

Kaum eine Kundschaft ist so wertvoll wie jene, die auf Empfehlung ein Restaurant ausprobiert. Vorgeprägt von der positiven Meinung einer lieben Person, findet sie schnell Gefallen an dem neu entdeckten Lokal. Noch mehr Bedeutung liegt der Empfehlung zu Grunde, wenn sie als direkte Aufforderung zu Weihnachten oder Geburtstag verschenkt wird. Im Sinne von: “Hey, ich möchte dir was richtig Gutes tun – also mach Dir einen schönen Abend in meinem Lieblingslokal.” Gutscheinverkauf bedeutet neue Kundschaft im Handumdrehen!

Essensgutschein wird überreicht: Gutscheine in der Gastronomie

© PayNowEatLater – Dahlina Sophie Kock

2. Grund: Eine Freude für die Stammkundschaft

In vielen Gesprächen mit den Gastropartnern auf PayNowEatLater hat sich herausgestellt, dass Gutscheine ein häufig angefragtes Thema der Stammkundschaft sind. Na klar: Wer ein Restaurant als Place-To-Be für den Lunch nutzt oder sich in einer Bar wie im zweiten Wohnzimmer fühlt, der freut sich besonders über dieses Geschenk!

3. Grund: Unterschätze nie den doppelten Bon

Ein hungriger Gast kommt selten allein – was wir den “doppelten Bon” nennen, ist in der Gastronomie ein echtes Träumchen. Denn Gutscheineinlösende kommen in den meisten Fällen mit mindestens einer weiteren Person, die ebenfalls isst und trinkt. Darüber hinaus haben wir festgestellt, dass die Bereitschaft, mehr zu bestellen mit Gutscheinen deutlich zunimmt. Schließlich bekommt man einen guten Teil der Rechnung geschenkt. Bei einem durchschnittlichen Gutscheinbetrag von 50 € rechnet sich das richtig!

Frau hält Glas zum Anstoßen in der Hand

© PayNowEatLater

4. Grund: 24/7 Lust auf das eigene Konzept machen

Ein Hinweis auf den Gutscheinservice an der Tür erfüllt seinen Zweck: Er lädt die Gäste dazu ein, sich selbst oder den Liebsten eine Freude zu bereiten, auch wenn die Türen mal verschlossen sind. Genuss 24/7 quasi. Dank Revival des QR-Codes kann ein Sticker direkt zum Gutschein-Onlineshop verlinken und damit Zeit, Arbeit und Papier sparen – praktisch.

5. Grund: Marketing, but make it easy

Gutscheine lassen sich enorm gut vermarkten – ob in coolen Gewinnspiel-Aktionen über Social Media (bringt nicht nur Reichweite, sondern auch Aufmerksamkeit) bis hin zum Pop-Up auf der eigenen Website, sind die Möglichkeiten hier endlos.

Unser Tipp: Am besten immer kurz vor den Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten ordentlich die Werbetrommel rühren und vielleicht sogar ein bisschen Geld für Social Media Ads in die Hand nehmen – hier ist die Community eh auf der Suche nach Inspiration und freut sich, wenn ihnen ein Teil dieser Arbeit abgenommen wird.

Deine Chance: Gutscheine in der Gastronomie

Worauf wartest du noch? Gutscheine sind attraktiv wie nie, bereiten neuen und treuen Kunden ein kulinarisches Erlebnis, steigern messbar die Umsätze und lassen sich gut in den Arbeitsalltag integrieren. Und: Aus Erfahrung können wir sagen, dass mittlerweile viele Firmen wie KPMG, Beiersdorf oder OTTO Restaurantgutscheine an ihre Mitarbeitenden schenken. Hungrige, foodbegeisterte Gäste, die sich freuen, in Deinem Lokal ihren Gutschein einzulösen!

Autorin Elisa Haamann gibt Tipps für Gutscheine in der Gastronomie

Elisa Haamann von PayNowEatLater
Elisa arbeitet seit zwei Jahren als Junior Content Managerin bei PayNowEatLater. Die Gutscheinplattform für die Gastronomie wurde im Lockdown 2020 ins Leben gerufen, um Gastros deutschlandweit eine zuverlässige Soforthilfe zu bieten. Das Projekt ist durch die Decke gegangen und bietet mittlerweile für mehr als 1.700 Gastronomien einen Full-Service im Bereich der Gutscheinabwicklung – vom Erstellen des eigenen Gutschein-Onlineshops, über die Vermarktung der Gutscheine, bis hin zum Versand an die Kundschaft.

Gast

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag. Wir bei E2N möchten viele Stimmen zu Wort kommen lassen und schätzen die Expertenmeinung anderer – diesen Mehrwert möchten wir natürlich mit Dir teilen. Daher ist der Artikel vollständig aus Sicht unseres Gastautors geschrieben.